Geschichte

1960–1970
Marktverkauf Ende der 60er Jahre durch Heidi Buchmann und ihrem Vater Richard Andert
 Bild vergrößern
• 

Gründung und Übernahme einer Siedlerstelle im Norden Berlins

• 

1.200 m² Hochglas, 14.000 m² Freiland

• 

Produktion Gemüse, Verkauf Wochenmarkt

• 

Produktionsumstellung von Gemüseaufzucht zur Zierpflanzenproduktion

• 

Vermarktung über den Blumengroßmarkt Berlin und dem Wochenmarkt

• 

Ausschließlich Produktion von Zierpflanzen

• 

Errichtung des ersten 600 m² Gewächshausneubaus

1970–1980
• 

Spezialisierung in Richtung Schnittchrysanthemen

• 

Weiterer Gewächshausblock mit 500 m² Glas wird errichtet

• 

Gewächshausneubau 1.200 m² Glas

• 

Rationalisierung von Schnittblumenproduktion

• 

Ganzjahres Anbau auf Schnittchrysanthemen ausgerichtet, 850.000 Stück

• 

Erneute Umstrukturierung der Produktion

• 

Steigende Produktion von Beet- und Balkonpflanzen, Schnittchrysanthemenproduktion wird ständig reduziert

1980–1990
Winfried Buchmann
 Bild vergrößern
• 

Produktionsmethoden der Topfpflanzenkulturen werden ständig rationalisiert und optimiert

• 

3.700 m² Gewächshausneubau

• 

Auf der Buga in Berlin drittbester Aussteller, 52 Medaillen und 1 Ehrenpreis

• 

Ausbau des Produktionsumfanges und der Produktionsvielfalt

• 

Auf einer Gewächshausfläche von 10.000 m² werden 160 verschiedene Pflanzenarten produziert

1990–2000
• 

Beginnende Topfpflanzenspezialisierung, der Verkauf wird neu gegliedert

• 

Weiterführende Modernisierung und Rationalisierung im Betrieb

• 

Vergrößerung der Großmarktstandfläche

• 

Übernahme des Nachbarbetriebes

• 

Nach halbjährlicher Bauphase entsteht eine räumliche Anbindung der beiden Betriebe

• 

Eine neue Versandhalle, eine Staudenabteilung und eine neue Vermehrung für Jungpflanzen werden errichtet

• 

Betrieb II wird komplett mit Tischflächen ausgestattet, Freilandfläche wird für die Container-Pflanzenproduktion neu ausgelegt

• 

Gewächshausfläche wird in Betrieb II um 1000 m² erweitert

• 

Umzug auf dem Blumengroßmarkt Berlin mit einer erweiterten Standfläche von 100 m²

• 

Betrieb II wird für extensive Pflanzenkulturen genutzt

• 

Produktionseinheiten werden erhöht und Ausbau weiterer Rationalisierung

2000–2010
Buchmann senior mit Hund Jackomo beim Errichten einer Mobiltischanlage
 Bild vergrößern
• 

Überwinterungskonzept von Kübelpflanzen wird angeboten

• 

Errichtung einer neuen Heizungsanlage, die komplette Gewächshausanlage soll künftig mit erneuerbarer Energie beheizt werden

• 

Staudenabteilung mit 900 m² wird überdacht

• 

Steigende Produktion von Schnittchrysanthemen für den Herbst

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an unter (030) 4028818 oder schreiben Sie uns:

 Kontaktformular öffnen